Kostenloser Versand ab 20€ in Deutschland
Versand innerhalb von 24h
14 Tage Rückgaberecht
Bequemer Kauf auf Rechnung
Hotline 033638 519377

Skateboard ABC

A

A - Härtegrad der Rollen. Je größer die Zahl, desto härter ist die Rolle

Achse - Die Achsen ermöglichen dir das Lenken deines Skateboards. Außerdem kannst du mit ihnen grinden

B

Bail - Ist ein kontrollierter Sturz, wenn du während des Tricks schon merkst dass der Trick nichts wird

Backside 180 - Du machst einen 180° indem du dich nach hinten umdrehst

Baseplate - Das Verbindungsstück zwischen Deck und Achse

Board - Auch als Deck bezeichnet, ist das Holzbrett beim Skateboard

Boardslide - Wenn du mit der Mitte deines Boards slidest

Bolts - Schrauben die Deck und Achsen zusammenhalten

Bushings - Sind in der Achse verbaut und ermöglichen das Lenken

C

Caballerial - (Kurz: Cab) Fakie Backside 360° ohne das Board anzufassen

Catchen - Wenn du dein Board nach einem Trick mit den Füßen „fängst“ und damit sauber landest

Chip - Wenn Holzstücke aus deinem Deck absplittern

Concave - Wölbung deines Decks

Coping - Runde Metallrohr an der oberen Kante einer Rampe

Cruiser - Ein Skateboard mit spezieller Form und Rädern. Der Fokus liegt dabei auf dem angenehmen Fahren und nicht auf Tricks

Curb -  (Oder auch Ledge) ist ein länglicher Block mit Kanten, auf den man grinden/sliden kann

D

Darkslide - Wenn du mit deinem Griptape slidest

Deck - Auch als Board bezeichnet, ist das Holzbrett beim Skateboard

Dolphinflip - Das Board macht einen Flip vorwärts. Sobald das Deck nach vorne kippt, wird ein halber Kickflip ausgeführt. Dabei zieht man den vorderen Fuß von der Nose, damit das das Skateboard vertikal zwischen deinen Beinen rotieren kann.

E

Entry / Exit - Tricks vor/nach einem Grind, Slide oder Manual

F

Fakie -  Man fährt rückwärts auf seinem Board, sprich die Tail zeigt ind die Fahrtrichtung. Jeder Trick kann auch Fakie gemacht werden.

First Skateshop - Der Skateshop deines Vertrauens

Flat -   Wenn du ohne Obstacles fährst

Flatrail - Rail ohne Steigung zum grinden oder sliden

Flip Flips - beim Skaten sind grundsätzlich Tricks bei welchem sich das Board um die eigene Achse dreht

Frontside -  Du machst einen 180° indem du dich nach vorne umdrehst

Fußstellung -  Wie du deine Füße auf deinem Board positionierst

G

Gap -  Ist eine Lücke über welche du mit einem Ollie (oder anderem Trick) rüberspringen kannst

Goofy -   Fußstellung, bei welcher dein rechter Fuß vorne steht und du deinen linken Fuß zum Pushen benutzt

Grind -   Wenn du mit deinen Achsen über ein Hindernis rutscht

Griptape -   Ist dieses (oft schwarze) Teil welches auf dein Deck geklebt ist. Es sorgt für Grip und somit für mehr Kontrolle über dein Board

H

Halfcab -  Fakie Backside 180°

Halfpipe -  Ist eine Konstruktion welche einem halben Rohr ähnelt

Handrail -  Geländer an Treppen, welches mit den Skateboard gegrindet/geslided werden kann

Hanger -  Verbindet die Rollen mit der Baseplate

Hardflip -  Kombination aus einem Kickflip und einem Frontside Pop Shove-It

Heelflip -  Ähnlich wie ein Kickflip, nur dass man das Board mit seiner Ferse (Heel) flippt

Hippie Jump - Wenn dein Board unter ein Hindernis durchrollt und du oben drüber springst

Hospitalflip -  Du machst einen halben Kickflip und lenkst dann mit deinem vorderen Fuß die Drehung in einen Shove-It um

I

Impossible -  “Rührei mit dem Fuß” – Simon

J

K

Kickflip -  Wenn du mit deinem Fuß (Im besten Fall mit einem Ninjakick) dein Board zum flippen bekommst

Kingpin -  Die große Schraube an den Bushings

Kinkrail - Rail mit Knicken

Kugellager -  Jede Rolle benötigt zwei Kugellager. Ohne diese können diese Wheels nicht rollen.

L

Laserflip -  Du machst einen Frontside 360 Shove-It mit einem Heelflip

Late-Tricks -  Ein Trick der nach einem anderen Trick gemacht wird

Ledge -   Kante an der du sliden/grinden kannst

Line -   Eine Abfolge von Tricks die du hintereinander machst

Lipslide -  Ein Lipslide gleicht einem Boardslide, mit dem kleinen Unterschied, dass du nicht deine Vorder-, sondern Hinterachse über die Rail hebst.

Longboard -  Es ist ein Board bei dem der Fokus auf dem Fahren liegt. Aufgrund der Größe und den weichen Rollen kann man mit ihm gut hohe Geschwindigkeiten fahren

M

Manual -  Wenn du nur auf deinen hinteren Rollen fährst (eigentlich ein Wheelie auf dem Skateboard)

Merlin-Twist -  Ein Impossible kombiniert mit einem 180°

Miniramp - Eine Halfpipe in klein

Mongo -  Wenn du mit dem vorderen pushst und dein hinterer Fuß auf dem Board verbleibt

N

Nine-Hundred -  Ist ein Ramp-Trick bei dem man 2 ½ Umdrehungen (900°) in der Luft macht

Nollie -   Ein Ollie bei welchem mit der Nose gepoppt wird

Nose -   Der vordere Teil deines Decks

Noseslide Wenn du mit der Nose deines Decks über Rails und Obstacles rutscht

Nose-Manual - Wenn du nur auf deinen vorderen Rollen fährst

Non-Pop-Trick - Wenn du einen Trick machst, ohne zu poppen, sprich die Tail nicht den Boden berührt

O

Obstacle -  Ein Hindernis, kann eine Curb, eine Rail, eine Ramp etc. sein

Ollie -   Wenn du mit deinem Skateboard springst

Ollie-North -  Ein Ollie währenddessen du deinen vorderen Fuß vom Deck entfernst

Ollie-South -  Ein Ollie währenddessen du deinen hintern Fuß vom Deck entfernst

P

Pool -   Ein (meist) in den Boden eingelassenes Becken

Pop -  Subjektives Empfinden wie “leicht“ das Board vom Boden abheben kann

Pop Shove-It -  Wenn sich dein Board um 180° unter deinen Füßen dreht

Powerslide -  Wenn du deine Fahrtgeschwindigkeit drosselst, indem du dein Board quer zur Fahrtrichtung ausrichtest

Protektoren -  Schutzausrüstung um schwere Verletzungen zu vermeiden

Q

Quarterpipe -  Hälfte einer Halfpipe

R

Rail -  Geländer an Treppen, welches mit den Skateboard gegrindet/geslided werden kann

Regular -  Fußstellung, bei welcher dein linker Fuß vorne steht und du deinen rechten Fuß zum Pushen benutzt

Riser Pads -  Sind Gummis zwischen Skateboards und Trucks, damit zum einen das Board höher liegt und Wheelbites vermieden werden, und zur Dämpfung von Stößen

Rollen -   Sind die Räder von deinem Skateboard

S

Set-up -   Sind die einzelnen Komponenten deines Skateboards

Shockpads - Gummis zwischen Deck und Achse zur Federung und Schonung deines Boards

Size -  Man spricht bei der Size eines Boards so gut wie immer von der Breite des Decks (Wird in Inch angegeben)

Shove-It - Wenn sich dein Board um 180° Backside unter deinen Füßen dreht

Skatepark -  Anlage welche extra für Skater errichtet wurde mit verschiedenen Obstacles zum Skaten

Slide -   Wenn du mit deinen Deck über ein Hindernis rutscht

Spine -   Zwei rückwärts aneinander gestellte Quarterpipes

Spot -   Ort an dem es Hindernisse hat die man Skaten kann

Switch -   Wenn du deine Stellung wechselst, bspw. von Regular auf Goofy

T

Tail -   Der hintere Teil deines Decks

Tailslide -  Wenn du mit der Tail deines Decks über Rails und Obstacles rutscht

Tool -  Werkzeug um alle Schrauben und Muttern an deinem Board zu lösen oder festzuziehen

Transition -  Die Rundung an Halpipes, Pools oder Miniramps

Trick -   Wenn du was cooles mit deinem Board machst

Trucks -  Ist der englische Begriff für deine Achsen, sprich der Teil deines Boards der dir das Lenken deines Skateboards ermöglicht. Außerdem kannst du mit ihnen grinden

U

V

Varial-Heelflip - Kombination aus einem Pop Shove-It und einem Heelflip

Vert -   Senkrechter Teil der Halfpipe

W

Wachs -  Wird auf Curbs, Rails oder auf deine Deckunterseite aufgetragen, um dafür zu sorgen, dass Grinds und Slides besser rutschen. Wachs kann auch verwendet werden um Wheelbites zu vermeiden, indem man das Wachs dort aufträgt, wo normalerweise die Wheelbites entstehen

Waist -   Der mittlere Teil deines Decks

Wallride -  Wenn du mit deinem Skateboard an der Wand fährst

Wheelbite -  Wenn die Rollen das Brett berühren und dabei die Rollen blockiert werden

X

Y

Z